ABdomen Architektur

Mixed Use

Zubau Sperlgymnasium

(Wettbewerb)

 

Standort: 1020 Wien

Jahr: 2016

Statik: Werkraum Wien

Freiraum: DnD Landschaftsplanung ZT KG

Brandschutz: Hoyer Brandschutz

Plakat  Wettbewerb (0,8 MB)

ENTWURFSIDEE

Die Baulücke wird mit einem homogenen monolithischen Baukörper geschlossen.

Die ortstypische Bauform des Steildaches wird aufgenommen und zeitgemäß interpretiert um den Baublock zu schließen.

Vom neu geschaffenen Vorplatz vor dem Haupteingang wird eine Durchsicht in den Pausenhof hergestellt.

Durch die Situierung des neuen Stiegenhauses mit ausreichenden Verteilflächen direkt am Bestandsgebäude werden die SchülerInnenströme optimiert.

Die Positionierung des Aufzuges an der Schnittstelle Bestand / Zubau ermöglicht die

barrierefreie vertikale Erschließung sämtlicher Ebenen.

Das Raumprogramm wird in einem 6geschoßigem Zubau umgesetzt.

Großzügige Freilern- und Aufenthaltsbereiche im Zubau werden eingerichtet.

 

FREIRAUMKONZEPT

Der kompakte Innenhof bekommt eine Epdm-Dünenlandschaft zum Begehen, Beklettern und Besitzen. Ein heller sandfarbener Ton, zwei kleinwüchsige Ulmen (Ulmis pumila 'Beijing Gold') bringen angenehme Stimmung in den Raum.

Der Weitblick in den südlichen Innenhof bleibt bestehen. Vor der östlichen Feuermauer wird ein Stangengerüst mit Netzen und Sitzflächen in den Raum gestellt und ermöglich die vertikale Erschließung des Raumes. Eine Kletterwand im Westen ermöglicht das Bouldern.